Seite auswählen

Das Internet ist heute der Dreh- und Angelpunkt für das tägliche Leben vieler Menschen. Als Unternehmer steigt damit auch die große Frage, wie man das eigene Unternehmen im Internet bekannt macht. Lesen Sie mehr über Hintergründe, Taktiken und Möglichkeiten in diesem Artikel.

Warum sollte ich meine Firma bekannter machen?

Grundlegend ist das Internet einfach riesig und je mehr Leute dieses Medium nutzen umso größer wird die Konkurrenz. Sie konkurrieren nicht nur mit den Unternehmen in Ihrer näheren Umgebung sondern eigentlich mit allen Unternehmen weltweit. Zum einen kann das für Sie negativ sein, da potentielle Kunden nun auch auf andere Unternehmen aufmerksam werden die sich in Ihrer Nähe befinden, auf der anderen Seite jedoch – und dieser Vorteil überwiegt – spielt Ihre tatsächliche Lage eine weniger wichtige Rolle. Kunden suchen sich heute Ihre Anbieter sehr gezielt aus und nicht mehr ausschließlich aufgrund Ihrer eigenen Position.

Das Internet ist dabei das ideale Medium um nach Firmen in der Umgebung zu suchen, die das beste Angebot für die Bedürfnisse des Konsumenten liefern. Es ist also sehr wichtig, dass auch Ihr Unternehmen im Internet vertreten ist – im Idealfall mit einer eigenen Firmenwebseite. Dadurch gewinnen Sie nicht nur eine stark gesteigerten Einzugsbereich sondern verhindern auch, dass potentielle Kunden zur Konkurrenz abwandern. Denn ihre Konkurernz ist vielleicht bereits im Internet und profitiert von diesem riesigen Markt.

Wie bringe ich meine Firma ins Internet?

Der einfachste Weg, Ihre Firma ins Internet zu bekommen und auch deren Bekanntheit zu steigern sind zum Ersten sicherlich kostenlose oder bezahlte Firmeneinträge. Allerdings ist der Markt voll von schwarzen Schafen und schnell tappt man dabei in eine Abofalle. Auch die Recherche darüber welche Verzeichnisse seriös und sinnvoll sind, kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und der Erfolg ist bei vielen Verzeichnissen marginal oder gleich null.

Bedenken Sie auch, dass Sie Ihre Einträge im Internet alle selbst pflegen müssen, sofern Sie nicht bei einem Vollanbieter sind, der regelmäßig Ihre Daten neu abfragt. Aufgrund der großen Masse an betrügerischen Unternehmen raten wir Ihnen vorerst grundlegend von Verzeichniseinträgen ab – auch, wenn es durchaus sinnvolle Anbieter der Datenkonsolidierung auf dem Markt gibt, wo es sinnvoll wäre beizutreten, nennen wir an dieser Stelle nur Google Business. Dort können Sie ein kostenloses Profil für Ihre Firma anlegen und erhalten daraufhin einen Brief mit einem Bestätigungscode um Ihren Google Geschäftseintrag zu bestätigen.

Vergessen Sie auch hier nicht, dass Sie Ihre Daten immer aktuell halten sollten, schließlich werden Kunden diese Daten abrufen.

Die beste Möglichkeit, Ihre Firma ins Internet zu bringen ist selbstverständlich eine eigene Webseite. Dies kann allerdings ein zeitraubendes und teures Unterfangen sein. In den meisten Fällen macht sich eine aufwendige Webseite (Kosten über 1000 Euro) für kleine Unternehmen nicht bezahlt. Genau für solche Zwecke eigenen sich Komplettanbieter wie FirmenHOST, die Ihnen ein vollständiges System bieten, um Ihr Unternehmen in nur wenigen Minuten mit einer eigenen Webseite ins Internet zu bringen.

Wie mache ich meine Firma im Internet bekannt?

Ihre FIrma ins Internet zu bringen ist leider nur die halbe Miete, denn Millionen von anderen Unternehmern konkurrieren mit Ihnen um die besten Plätze auf den vorderen Seiten der Suchmaschinen. Generell gesprochen bewerten Suchmaschinen die Popularität eines Geschäfts anhand dessen, wie häufig eine Firma erwähnt wird. Eine eigene Webseite übt hier einen starken Einfluss auf Ihre Sichtbarkeit aus. Mit einer eigenen Webseite haben Sie bereits gute Chancen bereits besser gewertet zu werden als Ihre Konkurrenz, die keine eigene Webseite besitzt. Je häufiger widerrum Leute auf Ihre Webseite verlinken (oder diese erwähnen) umso besser bewertet die Suchmaschine Ihre Webseite.

Nutzen Sie Ihre Webseite daher als Ihr primäres Werkzeug Ihren Kunden (und natürlich den Suchmaschinen) die wichtigsten Informationen über Ihr Geschäft jederzeit zugänglich zu machen. Außerdem müssen Sie sich primär nur um die Daten auf Ihrer Webseite kümmern, denn dort werden Kunden am ehesten die aktuellsten Informationen vermuten. Besitzt ein Unternehmen keine eigene Webseite, so wissen potentielle Kunden eventuell nicht, welche Daten, die im Internet auftauchen gerade die richtigen sind. Das kann frustrieren und die Kunden werden womöglich eher die Konkurrenz besuchen. Das wollen wir nicht.